Па́сха: Russisch lernen für Ostern


Eine Reise nach Russland, das ist der Traum vieler Menschen – allerdings sehen ebenso viele die fremde Sprache und die fremden Schriftzeichen als Hindernis. Das muss jedoch nicht so bleiben, denn mit Linguajet können auch Sie Russisch online lernen – garantiert. Und als Belohnung für Ihre Mühen reisen Sie einfach zu Ostern nach Russland, denn die Feierlichkeiten zu dieser Zeit machen einen Besuch zu einem ganz außergewöhnlichen Erlebnis.

Russland ist ein faszinierendes Land, das aufgrund seiner Größe eine unglaubliche landschaftliche und kulturelle Vielfalt zu bieten hat. Und das Beste daran: Es liegt für uns Europäer praktisch vor der Haustür – von Deutschland, Österreich und aus der Schweiz brauchen Sie gerade einmal drei Stunden, dann stehen Sie in Moskau am Flughafen. Trotz dieser Nähe ist Russland als Reiseziel aber noch immer eher eine Ausnahme, was wohl nicht zuletzt an der Sprachbarriere liegt. Fremde Schriftzeichen und eine ebenso fremde Sprache, das scheint für einen Besuch zunächst eine Hürde zu sein.

Aber wieso lernen Sie nicht einfach Russisch? Mit der richtigen Lernmethode ist das einfacher, als Sie vermutlich glauben – und es lohnt sich, denn Russland ist immer einen Besuch wert. Und falls Ihnen noch der letzte Anstoß fehlt: Reisen Sie doch im nächsten Jahr zu Ostern nach Russland, denn Ostern ist für unsere östlichen Nachbarn das wohl wichtigste Fest im Jahr, das weitaus größer gefeiert wird als Weihnachten. Sie dürfen sich also auf ein buntes Treiben freuen, und dank Ihrer Sprachkenntnisse können Sie voll und ganz in die einmalige russische Kultur eintauchen.

Ostern in Russland

Obwohl Ostern eigentlich das höchste Fest in den christlichen Kirchen ist, hat es in West- und Mitteleuropa längst nicht so eine Bedeutung wie Weihnachten. In Russland ist das anders, denn hier steht das Osterfest ganz klar an erster Stelle. Es hat eine derart große Bedeutung, dass rund 95 Prozent der russischen Bevölkerung Ostern auf die eine oder andere Weise feiern. Allerdings tun sie das nicht alle am selben Tag, denn die russisch-orthodoxe Kirche verwendet noch den julianischen Kalender, während die katholische Kirche seit dem 16. Jahrhundert den gregorianischen Kalender nutzt. Dadurch ergibt sich eine Verschiebung des Datums von rund 14 Tagen. Und so kommt es, dass in Russland das katholische und das orthodoxe Osterfest in der Regel eine Woche auseinanderliegen – Sie können die Feierlichkeiten auf Ihrer Reise also gleich zweimal erleben.

Da der überwiegende Teil der russischen Bevölkerung allerdings dem russisch-orthodoxen Glauben anhängt oder ihm zumindest nahesteht, finden die größten Feierlichkeiten zum julianischen Ostertermin statt. Als Vorbereitung auf das Osterfest findet in Russland in der Karwoche meist ein großer Frühjahrsputz statt. Dazu gehört für viele auch die Reinigung des Körpers in einem russischen Dampfbad – wollten Sie also schon immer mal eine Banja besuchen, ist der Gründonnerstag die perfekte Gelegenheit dazu. An diesem Tag werden außerdem die traditionellen Osterbrote gebacken und auch das Eierfärben findet in Russland meist am Donnerstag vor Ostern statt.

Nachdem am Karfreitag getrauert – und nicht gearbeitet – wird, beginnen am Ostersamstag die eigentlichen Feierlichkeiten. Eier und Osterbrote werden geweiht und in der Nacht besuchen die Menschen die Ostermesse, die in jedem Fall ein Erlebnis wert ist, selbst wenn Sie nicht gläubig sind.

Am Ostersonntag wird dann das Ende der Fastenzeit gefeiert, und zwar gleich mit einem ausgiebigen und reichhaltigen Frühstück. Und wenn Sie ein Andenken an Ihre Osterreise nach Russland mitnehmen möchten, dann bietet sich eins der bemalten Ostereier an – denn die haben nach russischer Tradition magische Kräfte. So sollen Sie etwa ein Haus vor bösen Geistern schützen und Glück und Wohlstand bringen.

Einfach anfangen – am besten sofort

Haben Sie jetzt richtig Lust bekommen, Russland zu Ostern zu besuchen? Das ist durchaus verständlich, denn das russische Osterfest ist etwas ganz Besonderes. Als kleine „Starthilfe“ für Ihren Sprachkurs können Sie ja schon mal ein paar Worte Russisch lernen.

So gibt es zu Ostern zum Beispiel eine ganz traditionelle Begrüßung. Man sagt „Christus ist auferstanden!“ – kyrillisch geschrieben „Христос воскресе!“. Ausgesprochen wird es [chrißtós waskrʲéßʲe]. Als Antwort auf diesen Gruß sagt man „Wahrhaft auferstanden!“, was sich auf Russisch „Воистину воскресе!“ schreibt und [waíßtinu waskrʲéßʲe] ausgesprochen wird.

Wollen Sie jemandem frohe Ostern wünschen, heißt das „Cо Святой Пасхой!“ [ßa swʲitój páßchaj], und mit „Что вы делаете на Пасху?“ [schto wy dʲélajitʲe na páßchu] erkundigen Sie sich bei Ihrem Gegenüber, was er zu Ostern vorhat. Natürlich dürfen zu Ostern auch Schokoeier („шоколадные яйца“ [schykaládnyje jájtsa]) und Schokohasen („шоколадные зайцы“ [schykaládnyje zájtsy]) nicht fehlen.

In einem Jahr Russisch lernen?

Haben wir Ihre Reiselust geweckt, fragen Sie sich nun vielleicht, wie Sie in einem Jahr Russisch lernen sollen, damit Sie sich zu Ostern frei verständigen können. Vielleicht hatten Sie schon in der Schulzeit Schwierigkeiten mit Englisch oder Französisch und trauen sich deshalb nicht zu, eine so fremde Sprache wie Russisch zu lernen. Aber keine Sorge, mit der richtigen Lernmethode schaffen Sie das – das garantieren wir von Linguajet Ihnen sogar.

Denn die Birkenbihl-Methode, die von Vera F. Birkenbihl entwickelt wurde und die wir für unsere Kurse verwenden, hat sich bereits tausendfach bewährt. Bei uns gibt es keine endlosen Vokabellisten und auch keine staubtrockenen Grammatikübungen. Stattdessen lernen Sie bei uns durch Zuhören, Mitlesen und Mitsprechen. Diese Herangehensweise ist besonders gut auf das Lernverhalten des Gehirns abgestimmt, daher bezeichnete Vera Birkenbihl ihre Methode auch immer als „gehirngerechtes Lernen“. Der Ansatz ist also nicht nur sehr einfach, sondern auch noch äußerst effektiv. Wenn Sie täglich gerade einmal zehn Minuten ins Lernen investieren, erreichen Sie mit Linguajet in 35 Wochen das Sprachniveau B2. Das bedeutet, dass Sie einen Grundwortschatz von rund 1000 Worten haben und sich mit Muttersprachlern selbst über komplexere Themen unterhalten können, ohne ins Stocken zu geraten. Wenn Sie also jetzt anfangen, sind Sie selbst bei vollem Terminkalender im nächsten Jahr zu Ostern bereit für ihre Russlandreise.

Wir sind sogar so sehr von unserer Lernmethode überzeugt, dass wir Ihnen eine Lerngarantie geben. Halten Sie die täglichen Lernzeiten ein, werden Sie innerhalb der angegebenen Zeit auch das entsprechende Sprachniveau erreichen – oder Sie erhalten von uns Ihr Geld zurück!

Fazit

Wie Sie sehen, ist es gar nicht so schwer, Russisch online zu lernen. Probieren Sie es doch einfach einmal aus – dank unserer Lerngarantie gehen Sie dabei kein Risiko ein. Und wenn Sie im nächsten Jahr zu Ostern nach Russland reisen, werden Sie merken, dass sich jede Minute des Lernens gelohnt hat, denn Russland ist immer einen Besuch wert – vor allem zu Ostern!

 

Quellen:

  • https://praxistipps.focus.de/ostern-in-russland-geweihte-ostereier-und-andere-braeuche_101203
  • https://www.russlandjournal.de/russland/feiertage/ostern/
  • https://www.russlandjournal.de/russisch-lernen/russische-vokabeln-nach-themen/frohe-ostern-auf-russisch/

Machen Sie Ihren Sprachtraum wahr!

Sprachen lernen war noch nie so einfach. Beginnen Sie jetzt und überzeugen Sie sich selbst.