Schneller Französisch lernen - ohne Wörter pauken


Urlaub in Frankreich - ein Traum! Allerdings sind die Franzosen durchaus manchmal etwas eigensinnig, und gerade abseits der Metropolen kommt man mit der "Weltsprache" Englisch nicht immer weiter. Zum Glück gibt es mit der Birkenbihl-Methode aber eine Möglichkeit, schnell und effektiv Sprachen zu erlernen … die nächste Reise nach Frankreich kann also kommen!

Sie haben einen Urlaub auf Martinique gebucht, müssen geschäftlich nach Marokko oder wollen Freunde in der Provence besuchen? Dann dürfen Sie sich auf einen spannenden Aufenthalt mit vielen neuen Eindrücken freuen … vorausgesetzt, Sie können Französisch. Haben Sie noch nie ein Französisch-Lehrbuch aufgeschlagen oder sind Ihre Kenntnisse aus der Schule inzwischen etwas eingerostet, ist das allerdings auch kein Problem, denn mit der Linguajet-Sprach-App können Sie sich im Handumdrehen verständlich machen.

Die App von Linguajet im Überblick

Die Linguajet-App basiert auf der Birkenbihl-Methode, die von der gleichnamigen Managementtrainerin und Autorin entwickelt wurde und die, im Gegensatz zu klassischen Lehrmethoden, nicht auf das Auswendiglernen von Wörtern setzt. Stattdessen nehmen Sie die Informationen "gehirn-gerecht" auf. Auf diese Weise kann der Input von den grauen Zellen besonders leicht verarbeitet und schnell abgespeichert werden.

Das funktioniert ähnlich wie bei Babys, die durch das Zuhören nach und nach Wörter entschlüsseln und sie dann auch anwenden können. Sie lernen mit Linguajet also intuitiv und lassen praktisch Ihr Gehirn für sich arbeiten. Das spielt auch beim zweiten wichtigen Element der Birkenbihl-Methode eine tragende Rolle: dem Nachlerneffekt. Wenn unser Gehirn etwas erlernt, dann beschäftigt es sich noch eine Weile nach dem Lernen mit dem Thema und verstärkt so den Lerneffekt - und das ganz ohne Aufwand, denn es passiert unterbewusst.

Aus diesem Grund sind bei Linguajet die Lektionen bewusst auf zehn Minuten begrenzt, denn durch den Nachlerneffekt, der etwa sieben Minuten anhält, können Sie Ihre Lerndauer praktisch verdoppeln, ohne dass Sie etwas dafür tun müssten!

Französisch? Englisch ist doch viel wichtiger …

Das klingt alles sicher sehr überzeugend - aber vielleicht fragen Sie sich jetzt, wieso Sie überhaupt Französisch lernen sollten? Mit Englisch lässt sich doch auch auskommen, oder?

Nun, Englischkenntnisse sind auf Reisen sicherlich von Vorteil, aber es gibt auch viele Gegenden auf der Welt, in denen Sie mit Englisch nicht weit kommen. Gerade in den ländlichen Regionen Frankreichs sind die Einheimischen manchmal etwas eigensinnig und erwarten von Besuchern, dass sie zumindest versuchen, sich auf Französisch zu verständigen. In vielen ehemaligen französischen und belgischen Kolonien, wie etwa Mosambik, Kongo und Kamerun, ist Französisch sogar noch immer Amtssprache, in anderen, wie Vietnam und Tunesien, zumindest noch sehr weit in der Bevölkerung verbreitet.

Viele dieser Länder sind für internationale Unternehmen aufgrund der aufstrebenden Märkte dort von großem Interesse, sodass Französischkenntnisse aus beruflicher Sicht ein großer Vorteil sein können. Aber auch für Privatpersonen ist Französisch eine gute Wahl, denn Länder wie Vietnam und Marokko, aber auch Übersee-Departements wie Martinique und natürlich Frankreich selbst sind in jedem Fall eine Reise wert.

Die Funktionen der Linguajet-App

Hat das Reisefieber Sie gepackt und Sie wollen gleich mit dem Lernen loslegen? Dann ist die Linguajet-App die perfekte Wahl für Sie. Sie steht für die Betriebssysteme iOS und Android zur Verfügung und erlaubt es Ihnen, ganz bequem mit dem Smartphone oder Tablet zu lernen - ganz egal, ob Sie zuhause auf dem Sofa sitzen, mit dem Bus unterwegs sind oder gerade im Büro Mittagspause machen.

In der App sehen Sie sämtliche Kurse, die Sie bisher gebucht haben, sodass Sie stets alles im Blick behalten. Außerdem gibt es selbstverständlich ein Tutorial, das Ihnen zeigt, wie Sie die einzelnen Funktionen in der App nutzen. Die Kurse selbst sind jeweils in mehrere Kapitel unterteilt, die alle die "Idealdauer" von etwa zehn Minuten haben. Zudem wird Ihnen der Lernfortschritt in den einzelnen Kapiteln angezeigt, damit Sie jederzeit wissen, wie weit Sie in den jeweiligen Lektionen sind. Zusätzlich gibt es für jeden Kurs und jede Lektion eine umfassende Beschreibung, einschließlich der Dauer und der Anzahl der Wörter, die Sie im Verlauf des Kurses erlernen. Die einzelnen Lektionen stehen immer in zwei Varianten zur Verfügung: "Aktiv hören" und "Passiv hören".

Aktiv hören - und verstehen

Beim aktiven Hören geht es darum, den französischen Text zu entschlüsseln. Dazu hören Sie den Originaltext, der von einem Muttersprachler vorgelesen wird und lesen gleichzeitig eine wörtliche Übersetzung mit. Dadurch speichert Ihr Gehirn die fremdsprachigen Wörter direkt mit der passenden Assoziation ab, sodass Sie später beim Hören und Sprechen keine "Übersetzung im Kopf" mehr durchführen müssen. Diese Methode ähnelt sehr der Lernweise von Babys, die ebenfalls durch Wiederholung nach und nach die Bedeutung von Wörtern verstehen.

Es handelt sich also um einen "natürlichen" Lehransatz, bei dem die Arbeitsweise des Gehirns berücksichtigt wird. Und genau das ist auch der Grund, wieso die Birkenbihl-Methode so effektiv beim Lernen ist.

Um Ihre Fortschritte im Blick zu behalten, können Sie in der Linguajet-App einzelne Wörter "abhaken", die Sie bereits gelernt haben. So kommen Sie bei den kurzen Lernphasen und den Intervallen dazwischen nicht durcheinander. Apropos Lernphasen und Intervalle - um mit Linguajet eine Sprache zu lernen, reicht schon eine Lektion täglich aus. Wenn Sie die Zeit dazu haben, sind allerdings drei bis fünf Lektionen am Tag sinnvoller, da Sie so schneller Erfolge erzielen.

Passiv hören - und sprechen lernen

Haben Sie beim aktiven Hören ein Kapitel abgeschlossen, folgt das passive Hören. Dabei lassen Sie die Lektionen nur noch im Hintergrund laufen und lesen den Text nicht mehr mit. Das heißt, dieser Teil des Lernens ist praktisch überall und jederzeit möglich. Denn ganz gleich, ob Sie zuhause auf der Couch sitzen, Sport machen oder einkaufen gehen, Ihr Gehirn nimmt die Informationen auf und bildet ganz von allein die nötigen Nervenbahnen, die Sie zum Sprechen in der Fremdsprache brauchen.

Wollen Sie diesen Effekt noch verstärken - und zugleich noch Ihre Aussprache perfektionieren - können Sie den Text beim passiven Hören auch leise mitsprechen. So erzielen Sie innerhalb einer Woche schon erste Erfolge und können das Gelernte anwenden. Stellen Sie die Linguajet-App auf die Probe - und lassen Sie sich von den raschen Ergebnissen verblüffen!
 

Machen Sie Ihren Sprachtraum wahr!

Sprachen lernen war noch nie so einfach. Beginnen Sie jetzt und überzeugen Sie sich selbst.